BUND Regionalverband Stuttgart

IBA

Die Internationale Bauausstellung (IBA) 2027 StadtRegion Stuttgart soll ganz neue Antworten finden auf die Frage: Wie leben, wohnen, arbeiten wir im digitalen und globalen Zeitalter? Dabei soll es nicht darum gehen, repräsentative Neubauten auf die grüne Wiese zu setzen. Sondern vor allem darum, wie im bestehenden Siedlungsraum untergenutzte Flächen (Brachen) nachhaltig um- bzw. neu gebaut werden können.

Der BUND sieht die IBA 2027 bisher positiv – es gibt viele Bekundungen, bei zukünftigen Bauprojekten mit der Bodenfläche sparsam um zu gehen und weitere Versiegelungen zu vermeiden. Bestehende Freiflächen sollen erhalten werden.

Beim Bauen sind Energieeffizienz sowie Wiederverwendbarkeit und Recyclingfähigkeit der verwendeten Materialien wichtige Kriterien. Dabei sollen neue Materialien zum Einsatz kommen, welche einer geforderten CO2-Reduktion und erhöhten Ressourceneffizienz Rechnung tragen. 

BUND-Newsletter abonnieren!

BUND-Bestellkorb