BUND Regionalverband Stuttgart

Ein botanischer Spaziergang

Der Bietigheimer Baumlehrpfad verläuft vom Bahnhof durch das schöne Enztal bis an den Rand der Altstadt und auf teilweise anderer Strecke zurück zum Bahnhof. Es ist ein interessanter Rundgang mit einer Gesamtlänge von ca. vier Kilometern, der eine große Bandbreite an Baumarten bietet: Neben exotisch anmutenden Namen wie „Chinesischer Blauglockenbaum“, „Amur-Korkbaum“ oder „Samthaarige Stinkesche“ sind auch die meisten heimischen Gehölze wie Sommerlinde, Feldahorn oder Rotbuche vertreten.

Der Baumlehrpfad wurde im Jahr 1989 von Dr. Hans Halla, dem verstorbenen Gründungsmitglied der BUND-Ortsgruppe Bietigheim-Bissingen, in die Wege geleitet. Anlass gab die Landesgartenschau, welche damals in Bietigheim-Bissingen stattfand.
Die Anlage des aktuellen Lehrpfades erfolgte im Jahr 2003 maßgeblich von Martin Richters, dem ehemaligen Vorsitzenden der BUND-Ortsgruppe.

In der Zwischenzeit mussten allerdings mehrere Bäume auf Grund von Krankheiten und Baumaßnahmen gefällt werden. Diese Eingriffe boten jedoch auch die Gelegenheit, mehrere exotische Arten, insbesondere insektenfreundliche Bäume, neu aufzunehmen.
Im Jahr 2022 wurden die Bäume mit neuen Informationsschildern ausgestattet. Auf diesen ist nun auch ein QR-Code abgebildet, anhand dessen man vor Ort mit dem Smartphone ausführliche Informationen abrufen kann.

Ein neues Faltblatt mit einem Lageplan ist zur Zeit in Arbeit. Wer bei der Betreuung des Baumlehrpfades teilnehmen möchte, kann sich gerne bei Wolfgang Huber melden.

Ihr Ansprechpartner

Wolfgang Huber


wolfgang_huber@web.de

Der Lehrpfad im Überblick

Auf der Karte sind zur Zeit nicht alle Bäume aktuell.
Weitere Informationen zu den Bäumen finden Sie unten.


Geführte Tour mit komoot: Link

Lebendige Wälder

Die Broschüre informiert darüber, was ein lebendiger Wald benötigt, aber auch, welchen Gefahren er ausgesetzt ist. Außerdem stellt der BUND sein Engagement für den Wald vor und gibt Tipps, was Sie tun können.

Hier können Sie die Broschüre herunterladen.

BUND-Bestellkorb