Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

OK
BUND Regionalverband Stuttgart

BUND Position zu geplantem Baugebiet Mittelere Wohlfahrt in Stuttgart-Hofen

Karte des Baugebiet Mittlere Wohlfahrt. Karte des Baugebiet Mittlere Wohlfahrt.

Stuttgart, 08.06.2018

In der Mittleren Wohlfahrt wurden die letzten Jahre von Ehrenamtlichen der streng geschützte Wendehals, ein sehr seltene Spechtart beobachtet. In den bisherigen Gutachten bzw. Umweltberichten der Stadtverwaltung taucht die Art bisher nicht auf. Deshalb hat die Stadt eine Nacherhebung durch einen bestellten Ornitologen veranlasst. Ebenfalls sollen noch die Vorkommen von Zaun- und Mauereidechsen überprüft werden. Bisher gab es keine Beobachtungen, weil aber die bisherige Untersuchung nur oberflächlich waren, soll die Begutachtung nach den Kartierregeln für diese Arten nachgeholt werden. Von den Lebensraumstrukturen her müssten dort Eidechsen eigentlich vorkommen.

Generell ist die Mittelere Wohlfahrt wegen der hohen Strukturvielfalt von Gärten, Felder, Obstbäumen, Hecken und alten Bäumen eine Eldorado für viele Tierarten - besonders bemerkenswert ist der hohe Bestand von Gartenrotschwänzen eine typische Streuobstwiesen-Vogelart, die im Bestand stark zurück geht und seit Sommer 2016 neu in der Vorwarnliste der Roten Liste der bedrohten Brutvogelarten Deutschlands gelistet wird.

Der BUND lehnt deshalb eine Bebauung dieses "hot spots der Artenvielfalt" im unteren Neckarbereich von Stuttgart entschieden ab. 

BUND-Bestellkorb