BUND Regionalverband Stuttgart

12/2017: Moderne Hybrid-Regiostadtbahnen für Ludwigsburg!

14. Dezember 2017 | Kreisverband Ludwigsburg

Pressemitteilung
Ludwigsburg, 14.12.2017

Die Zeichen für die Stadtbahn in Landkreis und Stadt Ludwigsburg könnten schon bald auf grün stehen: Der Landrat vernimmt positive Signale aus Berlin und Stuttgart, das Landratsamt und die Stadt Ludwigsburg wollen Personal für das Projekt einstellen. Andreas Stier vom VCD Ludwigsburg hält jedoch die jüngst erneut geäußerten Vorschläge des Landrats, eine Stadtbahn im Tunnel an der ludwigsburger Innenstadt vorbei zu führen für kontraproduktiv: „Für den Einzelhandel, das Blüba, das Krankenhaus, die Wohn- und Gewerbegebiete ist eine leistungsfähige niederflurige Tram, welche die Menschen auch aus dem westlichen Kreis ohne Umstieg direkt in’s Zentrum bringt wesentlich! Die Bahn muss dort fahren, wo die Menschen hinwollen und nicht weit weg vom Zentrum. Sie muss dieses in Zeiten von drohenden Fahrverboten vom Individualverkehr entlasten!“ so Stier für das Aktionsbündnis aus BUND und VCD.

Für die im Rahmen des ÖPNV-Konzepts nun auch vom Verband Region Stuttgart in’s Visier genommene Verlängerung der Markgröninger Bahn über Kornwestheim bis Untertürkheim als Regio-Bahn und die Stadtbahn in Ludwigsburg selbst sind jetzt gleichermaßen passende technische Lösungen verfügbar: Nämlich mit kleinen Kurvenradien von 25 m sehr wendige und mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h sehr schnelle und barrierefreie Hybrid-NiederflurStadtbahnregiozüge mit Nieder- und Mittelflureinstiegen, wie sie zum Beispiel seit kurzem im neuen „Chemnitzer Modell“ als umweltfreundliche Euro6Diesel-Strom-Hybridzüge erfolgreich eingesetzt werden: http://www.chemnitzer-modell.de/?utm_source=www.citybahn.de&utm_medium=301&utm_campaign=url http://www.chemnitzer-modell.de/fahrzeuge/

„Solche Züge erreichen einerseits die auf der nicht elektrifizierten Markgröninger Bahn geforderten kurzen Fahrzeiten und ermöglichen dazuhin die umsteigefreie Anbindung in die Region über Kornwestheim bis etwa nach Untertürkheim. Andererseits können dieselben Züge als Tram mit niedrigen Haltestellen und teilweise oberleitungsfrei städtebaulich hervorragend integriert durch die ludwigsburger Innenstadt und darüber hinaus in Richtung Remseck/Waiblingen fahren.“ sagt Andreas Stier. Und weiter: „Diese Fahrzeuge erfüllen alle Anforderungen!“

Die vereinbarten Planungen zur Niederflurstadtbahn durch Stadt, Landkreis und Region müssen im neuen Jahr endlich abgestimmt vorangetrieben werden, anstatt immer neue Nebelkerzen zu werfen: „Jetzt müssen der Landrat und die Verwaltungen endlich die Bremsen lösen, dass, wenn die Zuschussgelder in einigen Jahren fließen, auch die Planungen fertig und die Genehmigungsverfahren abgeschlossen sind. Besonders bei der Markgröninger Bahn, die nach dem ÖPNV-Konzept bereits in 3-5 Jahren wieder fahren soll, muss die Planung endlich konkret aufgenommen werden - das erste Jahr ist bald vorbei!“ so Stier abschließend für das Aktionsbündnis. 
 
Mit freundlichen Grüßen,
VCD OG Ludwigsburg, Andreas Stier
gez. BUND Kreisverband, Stefan Flaig

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb