Unendliche Energie aus Wasserstoff?

Wasserstoff ist auf der Erde in der Tat praktisch in unbegrenzten Mengen vorhanden: In Wasser, Säuren, Kohlenwasserstoffen und anderen organischen Verbindungen.
Er besitzt als Energieträger eine Anzahl günstiger Eigenschaften, wie z. B. hoher Energiegehalt, und Umweltfreundlichkeit während der direkten Nutzung vor Ort.
Daher setzt die Industrie große Hoffnungen auf ihn als möglichen zukünftigen Treibstoff für Kraftfahrzeuge mit Brennstoffzellenantrieb und als Speichermedium zur Erzeugung elektrischen Stroms mit Brennstoffzellen.

Allerdings ist ein hoher Energieaufwand nötig, um den Wasserstoff aus den organischen Verbindungen zu lösen.

Brennstoffzellenautos sind deshalb nur wirklich dann schadstofffrei und schonen die Energiereserven, wenn der dafür benötigte Wasserstoff mit Hilfe von erneuerbaren Energien *) erzeugt wird (Biomasse, Photovoltaik, Wind- oder Wasserkraftstrom) - und nicht etwa aus Erdgas oder dem daraus gewonnenen Methanol stammt.

*) "...laut Dr.Cordes will sich DaimlerChrysler aktiv dafür einsetzen, dass die "Zukunftskraftstoffe" zu einem größtmöglichen Anteil aus regenerativen Ressourcen hergestellt werden. Damit soll die Umweltfreundlichkeit des Straßenverkehrs weiter verbessert und der Automobilstandort Deutschland/Europa langfristig abgesichert werden."



Mitglied werden

Spenden Sie an den BUND Regionalverband

IBAN:

DE09 6009 0700 0618 0520 03

BIC: SWBSDESS

 

Hinweis: Ihre Spende ist steuerabzugsfähig. Wir senden Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung zu. Bitte vollständige Adresse auf der Überweisung angeben.

 

BUND Regionalverband Stuttgart

 

E-Mail:

bund.rv-stuttgart@bund.net

Rotebühlstr. 86/1
70178 Stuttgart

Tel.: 0711/61970-41

Der BUND ist eine anerkannte Natur-, und Umweltschutzvereinigung nach UmwRG und NatSchG Baden-Württemberg.

Suche