Wiederverbreitung alter Ludwigsburger Obstsorten

Obst-Experten weisen seit Jahren darauf hin, dass immer mehr alte heimische Obstsorten aus der Landschaft verschwinden. Dieser schleichende Artenschwund ist im ganzen Landkreis zu beobachten. Auch die hochstämmigen Obstbäume, die in den letzten Jahren an Straßenrändern oder bei Obstbaumaktionen gepflanzt wurden, sind relativ häufige Sorten wie Gewürzluiken oder Bittenfelder.

Beim BUND-Kreisverband entstand deshalb bereits im Jahr 2001 die Idee, die noch vorhandenen Sorten im Kreis Ludwigsburg zu erhalten bzw. verschollene Sorten ausfindig zu machen und nachhaltig zu vermehren. Dazu müssen die alten Sorten wie früher in großer Zahl überall im Landkreis gepflanzt werden. Einen entsprechenden Projektantrag des BUND bewilligte die Stiftung Umwelt- und Naturschutz der Kreissparkasse Ludwigsburg Ende 2003.
Ausserdem wird dieses Projekt von der Deutschen Umwelthilfe (DUH) unterstützt.

Das dreijährige Projekt verfolgt im Wesentlichen folgende Ziele:

  1. Vom Aussterben bedrohte, heimische Obstsorten werden im Landkreis ausfindig gemacht und deren Reiser gesammelt.
  2. Die Reiser werden in Baumschulen vermehrt, die Jungbäume in neuen Obstwiesen zur Arterhaltung und Anschauung gepflanzt und gepflegt.
  3. Die Bevölkerung bzw. bestimmte Zielgruppen werden mittels Öffentlichkeitsarbeit über die Vorzüge der alten Sorten informiert und dazu motiviert, diese Sorten verstärkt zu kaufen und bei sich anzupflanzen.

Der BUND-Kreisverband übernimmt dabei vorwiegend die Aufgaben Nr. 1 und 3. Für die Arbeiten unter Nr. 2 werden neben dem Landratsamt vor allem die Städte und Gemeinden als Projektpartner benötigt. Sie stellen Flächen zur Verfügung und organisieren die dauerhafte Pflege. Gleich zu Beginn des Projekts konnte mit der Grünen Nachbarschaft – einem Zweckverband aus sechs Kommunen – ein Partner gewonnen werden, der als Ausgleichsmaßnahme bis zu vier Hektar Fläche für diese Pflanzungen zur Verfügung stellt. Die ersten Pflanzungen liefen bereits Ende Oktober 2003.
Mit weiteren Gemeinden ist der BUND im Gespräch.

Download

   

Unser beliebtes Faltblatt können Sie hier per Download abrufen



Streuobstwiese
Apfelblüte
Pflästerlesbirne
Wiesenschaumkraut
Suche